Unterbezirksvorstand

Vorsitzender

Frank Steffen

Bürgermeister der Stadt Beeskow

 

1. Stellvertreterin

Cornelia Schulze-Ludwig

Bürgermeisterin der Stadt Storkow

 

 

 

2. Stellvertreter

Christian Stauch

Ortsverein Woltersdorf

Internetauftritt der SPD Oder-Spree

 

Schatzmeister

Marco Genschmar

Ortsverein Rauen

 

 

Schriftführer

Hajo Guhl

Ortsverein Scharmützelsee

 

Beisitzer

Jörg Vogelsänger

Mitglied des Landtages Brandenburg

Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft
Kreistagsmitglied in Oder-Spree

 

 

Beisitzer

Ronny Brandt

Ortsverein Schlaubetal
 

 

Beisitzerin

Christiane Barcikowski

Ortsverein Neuzelle

 

Beisitzer

Frank Balzer

Ortsverein Eisenhüttenstadt

Bürgermeisterkandidat der SPD für Eisenhüttenstadt

stellvertretender Fraktionsvorsitzender der SPD im Kreistag

 

Beisitzerin

Julia Grätz-Ohm

Vorsitzende der Jusos Oder-Spree

Ortsverein Fürstenwalde

 

Beisitzer

Michael Rose

Ortsverein Tauche

Mitglied im Landesausschuss der SPD Brandenburg

 

 

Beisitzer

Dr. Franz H. Berger

Vorsitzender des Kreistags Oder-Spree

Ortsverein Beeskow

Bundestagskandidat der SPD Oder-Spree und Frankfurt (Oder)

 

Beisitzer

Ralf Steinbrück 

Bürgermeister Gemeinde Schöneiche

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Newsticker

23.10.2018 19:10 Europäisches Parlament stimmt über Trinkwasser-Richtlinie ab
Tiemo WÖLKEN „Konservative ignorieren Menschenrecht“ Der Zugang zu sauberem Trinkwasser für alle Europäerinnen und Europäer wird nur halbherzig verbessert. Das hat eine Mehrheit der Konservativen, Liberalen und Nationalisten entschieden, als das Europäische Parlament am Dienstag, 23. Oktober 2018, für neue Trinkwasser-Regeln gestimmt hat. „Über eine Million Menschen in der EU trinken gesundheitsgefährdendes Wasser. Das ist

23.10.2018 19:08 Wünsch-Dir-Was-Haushaltspolitik in Italien hilft den Menschen nicht
SPD-Fraktionsvizechef Post mahnt die italienische Regierung zum Dialog mit der EU-Kommission, sonst droht dem Land ein Verfahren. Die Haushaltspläne müssten umgehend korrigiert werden. „Die italienische Regierung muss jetzt endlich den Ernst der Lage begreifen und aus der Sackgasse heraus, in die sie sich und das gesamte Land hineinmanövriert. Statt weiterer verbaler Aufrüstung ist ein Dialog mit der EU-Kommission erforderlich,

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:17
Online:1

SPD Brandenburg online