Willkommen bei der SPD im Landkreis Oder-Spree

Vor 27 Jahren trafen sich an vielen Orten im heutigen Landkreis Oder-Spree Menschen, um die SPD wieder zu gründen. Sie knüpften an die Tradition der ältesten deutschen Partei an. Die deutsche Sozialdemokratie stand immer für sozialen Ausgleich, Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit. Das sind auch heute noch unsere Grundwerte, an denen wir unsere Politik ausrichten.

Die SPD Oder-Spree trägt mit ihren Gemeindevertretern, Stadtverordneten und Bürgermeistern in vielen Orten unseres Landkreises Verantwortung. Im Kreistag stellen wir die stärkste Fraktion und seit Februar 2017 auch den Landrat des Landkreises Oder-Spree. Wir sagen selbstbewusst: Unser Landkreis steht so gut da, weil wir hier verantwortungsbewusst und zukunftsorientiert Politik machen.

Die SPD Oder-Spree hat sich mit ihrem neuen Vorstand gut aufgestellt. Junge Leute sind dazu gekommen. Erfahrene Politiker sind weiterhin an Bord. Wir wollen und werden auch weiterhin die Zukunft in Oder-Spree gestalten. Die Menschen brauchen das Miteinander von wirtschaftlicher Stärke und sozialem Ausgleich!

Frank Steffen, Vorsitzender der SPD Oder-Spree

 

06.08.2017 in Wahlen

Bundestagswahlkampf nimmt an Fahrt auf

 

Zugegeben: Ein Plakatschilderwald wie er vor jeder Wahl das Ortsbild prägt, ist nicht zwansläufig als schöne Abwechslung zum sonst so gewohnten Ortsbild zu betrachten. Für viele Bewerber, gerade für diejenigen, die sich das erste Mal um ein Amt bewerben, ist es eine teure Notwendigkeit, die Ortschaften mit Plakaten zu versehen. Plakate dienen dem Bürgerinnen und Bürgern als erste Informationsquelle, wenn es darum geht, die Bewerber kennenzulernen. Der Gesetzgeber räumt den Parteien und insbesondere den Kandidaten hierfür eine 8-wöchige Frist ein, in denen die Plakate vor der Wahl hängen dürfen. Die restlichen Auflagen werden durch die Kommunen erlassen.

Jetzt, Ende Juli, Anfang August merkt man, die Bundestagswahl am 24. September 2017 rückt näher. Viele  Direktkandidaten lächeln uns bereits von den Laternen entgegen.

Nutzen Sie Ihre Chance und erkundigen Sie sich. Demokratie lebt vom mitmachen! Und bei strahlender Sonne und blauem Himmel setzt der Plakatschilderwald vielleicht den einen oder anderen gut betonten Kontrast in die Landschaft.

 

Martin Schulz

Vorstellung unseres Kandiaten Dr. Franz H. Berger

Unser Zukunftsplan

Das Regierungsprogramm für 2017 - 2021

 

 

03.08.2017 in Allgemein

Gespräche über die Zukunft der Kultur

 

Am Donnerstag, dem 03. August 2017 begrüßten Der Landrat des Landkreises Oder-Spree und der Bürgermeister der Kreisstadt Beeskow, Frank Steffen, Mitarbeiter aus dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kutur des Landes Brandenburg. Im Vordergrund der Gespräche stand die Zukunft der Kutur im Landkreis Oder-Spree, insbesondere das Kunstarchiv mit seinen vielen Sammlungen aus der DDR-Zeit, dem Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR sowie die Oper Oder-Spree. Auf der Tagesordnung verankerte sich auch eine Führung und Gespräche zum Musikmuseum in der Stadt Beeskow, ein Wunchthema des Bürgermeisters.

Positive Resonanz zieht der Bürgermeister aus dem Termin: Wir haben heute intensive Gespräche über die kulturelle Entwicklung im Landkreis Oder-Spree geführt und dabei einen soliden Fahrplan für Zukunft aufgestellt. Rolf Lindemann berichtete Stolz, dass zunehmend auch die bisher grauen Flecken durch private Kulturvereine erschlossen werden. Als Beispiel nannte er die Aufführung des Stückes Romeo und Julia in der vergangene Woche im Schlosspark Steinhöfel. Der Landkreis habe großes Interesse daran, dass solche Veranstaltung flächendckend und für Jedermann erschlossen werden. Die Kreisverwaltung unterstützt die Vereine bei der Planung und auch bei der Finanzierung.

 

 

25.06.2017 in Bundespolitik

Parteitag beschließt Regierungsprogramm

 

Am heutigen Tag beschließt die SPD ihr Regierungsprogramm für die Bundestagswahl am 24. September 2017.

 

Martin Schulz, Kanzlerkandidat und Vorsitzender der SPD holt in seiner Rede weit aus, zeigt sich schlagfertig gegenüber der CDU/CSU, Erdogan und den Rechtspopulisten. Nicht zu vergessen stellt er seine Idee und die Idee der SPD von Deutschland vor. Ein Programm, das über 2 Jahre rege diskutiert wude und heute seinen Abschluss findet.

In den Mittelpunkt stellt Martin Schulz die Würde des Menschen, jede einzelne Frau, jeden einzelnen Mann und jedes Kind soll wieder von der deutschen Politik profitieren. Klare Entscheidungen und Haltungen. Vorbei sein soll die Zeit des Durchwurstelns, des Aushaarens und Zurückziehens, bis das Unwetter vorübergezogen ist.

 

 

Die Rede des Vorsitzenden können sie im nachfolgenden finden.

Das Regierungsprogramm wird in Kürze auf dieser Seite verlinkt werden.

 

21.06.2017 in Kommunalpolitik

EH, BSK, FW - Altkennzeichen kehren zurück

 

In seinem Geschäftsbericht erklärte der Landrat Rolf Lindemann vor dem Kreistag Oder-Spree am 21. Juni 2017, dass die Voraussetzungen für die Wiedereinführung der Altkennzeichen erfüllt sind. Die Nachfragen der Bürgerinnen und Bürger während des Landratswahlkampfes im vergangen Jahr und auch darauf haben den Landrat dazu bewogen, die Wiedereinführung zu prüfen. Allerdings bittet Rolf Lindemann noch um etwas Geduld. Die Verwaltung will sich noch Zeit einräumen, die Wiedereinführung der Altkennzeichen inhaltlich und personell gut vorzubereiten. Wahrscheinlich wird es im September 2017 soweit sein.

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Jetzt das Wahlprogramm ansehen

Jetzt Mitglied werden

Dr. Franz H. Berger für LOS und FF(O.)

Kalenderblock-Block-Heute

29.08.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ausschuss für Soziales und Gesundheit

29.08.2017, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr
Werksausschuss für den Eigenbetrieb KWU

31.08.2017, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Ausschuss für Ordnung, Recht, Landwirtschaft und Wirtschaft

04.09.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Unterausschuss Jugendhilfeplanung

05.09.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport

Alle Termine

Newsticker

16.08.2017 19:46 Air Berlin: Kredit mit Bedingungen
Der von der Bundesregierung für Air Berlin gewährte Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro stellt ein geordnetes Insolvenzverfahren unter laufendem Betrieb sicher. Dabei ist die vorrangige Rückzahlung der Steuermittel aus der Insolvenzmasse sicherzustellen. „Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt die Bundesregierung in ihrer Entscheidung, einen Übergangskredit in Höhe von 150 Millionen Euro für Air Berlin zu gewähren.

16.08.2017 19:08 Brexit-Vorschläge: nicht konstruktiv vieldeutig, sondern eindeutig schädlich
Die britische Regierung hat heute ein weiteres Brexit-Positionspapier veröffentlicht, diesmal über die Grenzsituation zwischen der Republik Irland und Nordirland. Statt der erhofften Antworten und Vorschläge, wie harte Grenzkontrollen vermieden werden können, will London der Europäischen Union die Verantwortung dafür zuschieben. „Diese Verkehrung der Realität lehnen wir ab. Alle Seiten wollen die Errungenschaften des Karfreitagsabkommen bewahren.

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:23
Online:1

SPD Brandenburg online

Webmaster

Jörg Skibba

Christian Stauch