Handwerk: höhere Prämie, bessere Fristen für Betriebsgründer

Veröffentlicht am 06.01.2021 in Wirtschaft

Brandenburgs Handwerker suchen dringend Nachwuchs. Viele Meister wollen ihre Betriebe übergeben. Neue Unternehmen fehlen vor Ort. Eine Gründungsprämie für Meister soll diesen Niedergang des Handwerks aufhalten. Jetzt gibt es eine Verlängerung der Förderung, mit mehr Geld und besseren Bedingungen. Der Landtag hat mit seinem Haushaltsbeschluss jetzt die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt. Der SPD Abgeordnete Helmut Barthel hat in einer kleinen Anfrage nach Details gefragt.

Wer erhält die Meisterprämie?

Handwerker, die eine Meisterprüfung bestanden haben, erhalten als Zuschuss für die Gründung, Beteiligung oder Übernahme eines Handwerkbetriebes.

Was ist neu?

Die Aufhebung der Frist zwischen Meisterprüfung und Gründung. Jetzt können auch Meister, deren Prüfung schon länger zurückliegt die Prämien beantragen. Nach der alten Richtlinie galt eine Frist von 3 Jahren zwischen der Meisterprüfung und einer Unternehmensgründung bzw. Übernahme. Die Richtlinie gilt bis zum 31. Dezember 2021.

Wieviel Geld gibt es?

Die neue Meistergründungsprämie kann bis zu 12.000 Euro betragen. In der Vergangenheit konnten so bis zu 8.700 Euro Zuschuss beantragt werden. Wenn bei Übernahme, Gründung oder Beteiligung ein zusätzlicher Arbeits- oder Ausbildungsplatz geschaffen wird, können weitere 5.000 Euro fließen (früher 3.300 Euro).

Auch neu: Ein Bonus von 7.000 Euro für Arbeits- oder Ausbildungsplätze für Frauen im Handwerk.

 
 

Für Sie im Landtag

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Besuche unsere Seite auf Facebook!

Newsticker

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

Ein Service von websozis.info

Besucher:670358
Heute:32
Online:2