Bundestag: Mathias Papendieck erhält guten Listenplatz

Veröffentlicht am 30.03.2021 in Wahlen

Der Landesvorstand der SPD Brandenburg hat zur Landesliste für die Bundestagswahl am 26.09.2021 beraten und wie erwartet, wird Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz Spitzenkandidat der märkischen Sozialdemokraten. Der Direktkandidat für den Landkreis Oder-Spree und Frankfurt/Oder (WK 61), Mathias Papendieck, soll auf Platz 5 der Landesliste gesetzt werden.

Der SPD-Unterbezirksvorsitzende Frank Steffen freute sich, dass der Direktkandidat für seinen Landkreis Oder-Spree und Frankfurt/Oder, Mathias Papendieck, den Listenplatz 5 auf der Landesliste erhalten soll. "Das ist ein großer Vertrauensbeweis für den jungen Schöneicher. Mathias Papendieck ist ein aktiver Kommunalpolitiker, als Fraktionsvorsitzender im Kreistag gestaltet er maßgeblich die Politik im Landkreis. Solche Leute brauchen wir im Bundestag und für unsere Region".

Olaf Scholz betonte bei der Sitzung, dass dies für ihn eine große Ehre und Verantwortung ist. Er sieht gute Chancen, dass es erstmals seit dem Jahr 2005 gelingen kann, eine Bundesregierung ohne Beteiligung von CDU/CSU zu bilden. Frank Steffen, der die SPD Oder-Spree im Landesvorstand vertritt, sieht das ebenso. „Ich denke, es wird Zeit, dass wieder die SPD den Bundeskanzler stellt. Olaf Scholz bringt neben seiner Erfahrung als Bundesminister und Hamburger Bürgermeister viele neue Ideen für einen Aufbruch nach der Corona-Krise mit", betonte der Beeskower Bürgermeister am Rande der Sitzung.

 
 


Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Kalenderblock-Block-Heute

12.06.2022 - 02.07.2022
STADTRADELN: Wo kann ich in LOS mitmachen?
Der Landkreis Oder-Spree nimmt vom 12. Juni bis 02. Juli 2022 am STADTRADELN teil. Alle Einwohner im Landkreis …

Alle Termine

Newsticker

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670406
Heute:24
Online:5