Erkner: Für die gelbe Tonne in Oder-Spree

Veröffentlicht am 19.05.2023 in Allgemein

Auf Antrag der SPD-Fraktion hat sich in der Sitzung am 17.Mai 2023 die Stadtverordnetenversammlung Erkner einstimmig für die Einführung der gelben Tonne im Landkreis „Oder-Spree“ ausgesprochen. Der Kreistag Oder-Spree wird ersucht die rechtlichen Voraussetzungen für Umstellung zur gelben Tonne zu schaffen. Zielsetzung sollte die Einführung spätestens im Jahr 2025 sein.

Die Mehrzahl der Landkreise im Land Brandenburg haben bereits seit langem die gelbe Tonne eingeführt. Vor zwei Jahren hat der Landkreis Oberhavel umgestellt. Jetzt folgen die Landkreise Havelland und Märkisch-Oderland.

Dafür gibt es gute Gründe.

  • Für viele ist er einfach nur ein Ärgernis: Der gelbe Sack. Die Folie ist dünn, reißt beim Aufhängen. Die nächste Attacke folgt. Wilde Tiere verspüren Appetit. Denn im gelben Sack ist vielfach was zu holen. Oder ein heftiger Windstoß reicht: Schon liegt der Inhalt auf der Straße.
  • Die gelben Säcke sind Einwegware - müssen immer wieder produziert werden. Die gelbe Tonne ist eine einmalige Anschaffung. Damit ist eine Umstellung auf die gelbe Tonne auch gut für unsere Umwelt.
  • Nicht zu vergessen: die Hygiene. Mit dem gelben Sack hat man vielfach Kontakt.

Natürlich ist das eine große organisatorische Herausforderung, aber andere Landkreise haben es uns vorgemacht. Die Vorbereitungszeit der Einführung zur gelben Tonne betrug dort ca. zwei Jahre. Da unser Nachbarkreis „Märkisch-Oderland“ jetzt die Umstellung vorbereitet, können wir von den Erfahrungen profitieren.


Jörg Vogelsänger,

Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der SPD Erkner – Gosen-Neu Zittau

 
 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/
Oder-Spree I

Für Sie im Bundestag

Mathias Papendieck

Wahlkreis 63: LOS, FFO

LOS SPD bei Facebook!

Besuche unsere Seite auf Facebook!

Newsticker

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670454
Heute:152
Online:1