Frank Steffen: Mit dem richtigen Augenmaß!

Veröffentlicht am 12.05.2021 in Allgemein

Wir hatten uns in den letzen 15 Jahren gut eingerichtet, waren es nicht mehr gewohnt, dass es Krisen geben kann. Wenn ich daran denke, was meine Eltern erlebt und durchgemacht haben: Krieg, Verlust der Eltern, Stalin, Stasi, die Teilung, der wirtschaftliche Zusammenbruch nach 1989 im Osten...

Es befremdet mich, wenn ich täglich im Fernseher Bilder sehe, bei denen als sehnlichster Wunsch der Besuch eines Biergartens genannt wird.

Das Leben spielt sich in Relationen ab, hat Matthias Platzeck immer gesagt. Ich habe höchstes Verständnis für alle, die durch die Pandemiebekämpfung in existenzielle Gefahr gekommen sind. Das ist wirklich hart. Doch:

  • Wir alle kennen mittlerweile Menschen aus unserem Umfeld, die schwer an Covid erkrankt oder sogar gestorben sind.
  • Auf Intensivstationen und Pflegeeinrichtungen ächzen die Ärzte und Pflegekräfte auf den Intensivstationen unter der hohen Belastung.

Wir Sozialdemokraten sollten unseren Blick auf die richten, die besonders betroffen sind. Eines muss uns allen klar sein: Das beste Mittel, um aus dieser Situation herauszukommen, ist, die Infektionszahlen zu senken. Nur das hilft wirklich.

Frank Steffen

 
 

Für Sie im Landtag

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Besuche unsere Seite auf Facebook!

Newsticker

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

Ein Service von websozis.info

Besucher:670358
Heute:33
Online:3