FW: Fahrrad-Garagen für Pendler

Veröffentlicht am 09.07.2023 in Kommunalpolitik

Gute Nachrichten aus dem Bundestag. Am 05.07.2023 beschloss der Haushaltsausschuss einen Zuschlag für ein neues Fahrradparkhaus in Fürstenwalde nördlich des Bahnhofs.  Knapp 600 sichere und trockene Fahrradstellplätze inklusive Lastenräder sollen mit dem Bundeszuschuss entstehen. Das Projekt führt zu weniger PKW-Verkehr und schafft wichtige Anreize für den Umstieg auf das Fahrrad. Mathias Papendieck (MdB, SPD) berichtet.

Fahrradparkhäuser sind ein wichtiger Baustein für das Gelingen der Verkehrswende. Fürstenwalde ist mit 22.000 Pendlern pro Tag, bei 32.000 Einwohnern, ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Diese Zahl steigt Zahl jedes Jahr um 500 weitere Pendler, nicht zuletzt durch die umliegenden Gemeinden und Industrieansiedlungen

Für einen Teil der 2,625 Mio. Euro wird zunächst nördlich des Bahnhofes ein Grundstück mit einer Fläche von 1200 qm gekauft. Ein Vertragsentwurf liegt vor. Parallel zur Schiene soll auf einem Teil der Fläche ein zweistöckiger Neubau entstehen. Ein direkter Zugang zur Überführung schafft Barrierefreiheit. Ein weiterer Zugang an der Unterführung sorgt für eine gute Erschließung der bestehenden Radwege-Netzes

Beim Bau des Gebäudes wird Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Neben einer Fassadenbegrünung soll mit dem Geld eine Solar- Anlage auf dem Dach installiert werden. Dadurch deckt einen Teil der Betriebskosten außerdem können E-Ladestationen für E-Bikes betrieben werden sowie eine Selbstservicewerkstatt.

Bisher gibt es nördlich des Gebäudes bereits überdachte Fahrradständer, welche jedoch nicht genutzt werden. Es bestehen Sicherheitsbedenken, die könnten mit dem neuen Haus jedoch ausgeräumt werden. So soll es einen Zählmechanismus sowie ein Drehkreuz geben und auch spezielle Kabinen, die extra gesichert sind.

Das Projekt ist ein wichtiger Startschuss für den Umbau des Areals nördlich des Bahnhofes. Für die Kommune Fürstenwalde ist die hohe Fördersumme von 2,625 Mio. € angesichts der angespannten Haushaltslage erfreulich.

Als direkt gewählter Vertreter im Bundestag sieht Mathias Papendieck es auch weiterhin als eine seiner wichtigen Aufgaben, Projekte und Förderanträge in seinem Wahlkreis zu unterstützen und Mittel in den Landkreis und nach Frankfurt zu holen. (pap/gu)

 
 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV
 

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/
Oder-Spree I

Für Sie im Bundestag

Mathias Papendieck

Wahlkreis 63: LOS, FFO

LOS SPD bei Facebook!

Besuche unsere Seite auf Facebook!

Newsticker

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670454
Heute:2
Online:2