Ortsverein Scharmützelsee: Mit neuem Vorstand

Veröffentlicht am 24.09.2019 in Ortsverein

Der SPD Ortsverein Scharmützelsee hat in seiner Mitgliederversammlung am 23.09.19 in Reichenwalde einen neuen Vorstand gewählt. Der Ortsverein wählte einstimmig Alfred Possin aus Bad Saarow zum Vorsitzenden. Stellvertreter wurden Helmut Kolzer vom Hof Marienhöhe und Dirk Drews aus Neu Reichenwalde. Die Finanzen verantwortet weiterhin Heidrun Teetz aus Reichenwalde. Weiter Mitglieder des Vorstandes sind die Bad Saarower AWO-Vorsitzende Irmgard Niechotz und der Reichenwalder Jürgen Schimmelpfennig .

Im Bild v.l.n.r.: Irmgard Niechotz (Beisitzerin), Heidrun Teetz (Kassiererin) , Helmut Kolzer (Stellvertreter und im Gemeindrat von Bad Saarow, Ludwig Scheetz (frisch gewählter MdL im Wahlkreis), Alfred Possin (Vorsitzender, Jürgen Schimmelpfennig (Beisitzer) und Dirk Drews (Stellvertreter). (Bericht: Alfred Possin, Foto: Hajo Guhl)

Die Neuwahl des Vorstandes wurde durch den Rückzug des bisherigen Vorsitzenden Oliver Schmidt und den Tod von Heinz Döbler, dem ehemaligen Bürgermeister von Reichenwalde notwendig. So wurde die satzungsgemäße Wahl um zwei Monate vorgezogen.

Große Freude herrschte bei den Genossen, die mit ihrem Ortsverein den gesamten Amtsbezirk Scharmützelsee abdecken, dass sie den neugewählten Landtagsabgeordneten Ludwig Scheetz SPD, als Gast ihrer Veranstaltung begrüßen konnten. Scheetz 33 Jahre jung, hatte das Kunststück vollbracht, beim Kampf um das Direktmandat, gegen den Rechtspopulisten und AFD Landesvorsitzenden Andreas Kalbitz mit 27,3% zu 22,9% den Wahlsieg zu erringen.

Einig waren sich die Teilnehmer, dass die Nähe und die vielen Gespräche mit den Menschen, auch in der Scharmützelseeregion, letztendlich entscheidend für den Zuspruch der Wähler waren.
Die Mitglieder des Ortsvereins konnte aus erster Hand die Ergebnisse der Sondierungsgespräche für die Regierungsneubildung mit Ludwig Scheetz diskutieren und gaben noch einige Hinweise, so zum Nachtflugverbot beim BER, dem Schutz von Natur und Umwelt und der ökologischen Landwirtschaft.

Fast aus dem Blick der Teilnehmer kam der eigentliche Anlasses der Ortsvereinssitzung, die Wahl des neuen Ortsvorstandes, zu der der amtierende Vorsitzende Dirk Drews, der auch Wehrführer der Reichenwalder Feuerwehr ist, aufrief.

Neben großen Aufgaben die vor dem Ortsverein stehen, konnte im Bericht des Vorstandes auch über die letzten Erfolge ihrer Arbeit berichtet werden. So stellt die SPD in Reichenwalde mit Mike Hemm den Bürgermeister und ist zugleich als Vorsitzender des Amtsausschusses ranghöchster Mandatsträger im Amtsgebiet Scharmützelsee. In Bad Saarow ist mit Helmut Kolzer ein SPD Mann Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Soziales gewählt worden.

Der neue Vorsitzende Alfred Possin (64) ist Gesellschaftswissenschaftler und wohnt seit 2016 in Bad Saarow. Beruflich war er Gewerkschaftssekretär, Personalgeschäftsführer der Dienstleitungsbranche der Deutschen Bahn und arbeitete freiberuflich als Projektentwickler und Personalberater, seit Ende 2018 ist er Rentner.

Zu den Schwerpunkten der künftigen Arbeit sagte Possin: „Es kommt darauf an wieder die Mitgliederentwicklung in den Mittelpunkt unserer Arbeit zu stellen. Durch die Nähe zu den Menschen und unserem kommunalpolitischen Engagement, soll die SPD vor Ort wieder spürbarer von den Menschen wahrgenommen werden.“

Dass dabei der Jugend ein besonderes Augenmerk gewidmet werden soll, wurde in der Diskussion sichtbar. So unterstützt der Ortsverein den Anspruch der Jugend auf Vertretung in den Gemeinden, der ihnen nach der Kommunalverfassung zusteht. Der Amtsleiter Riecke hat hier die Verantwortung schnell die Voraussetzungen zu schaffen. Der SPD Ortsverein will hier über Ihre Mandatsträger in den Gemeindevertretungen den notwendigen Druck aufbauen.

Optimistisch gehen die SPD Mitglieder aus der Neuwahl des Vorstandes hervor, dass zeigt der Ausblick auf das anspruchsvolle Programm welches dann auf der nächsten Mitgliederversammlung beschlossen werden soll.

 
 

Abgeordnete im Landtag

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Corona: Adressen, Telefone & Vorschriften

Unterbrechen Sie die Infektionsketten!

Aktuelle Lage COVID-19 Lage im Land Brandenburg. Gebote und Verbote (nach rbb). Bitte beachten Sie die aktuellen Warungen des Bundes. Auch bei den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes  gibt es immer wieder Aktualisierungen. Was tun bei Rückreise aus einem Risikogebiet? Ein gute Übersicht über Reisen im Lande und International bietet auch der ADAC. Installieren Sie die Corona Warn App auf ihr Smartphone.

Die Notbremse

Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen soll es regional wieder Beschränkungen geben. Bisher liegen alle Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg darunter, im Landesschnitt liegt der Wert bei 7,5. Der Landkreis Oder-Spree hatte insgesamt 126 Corona-Erkrankte und in den vergangenen sieben Tagen: 2,80 neue Fälle pro 100.000 Einwohner (7.Mai).

Was tun bei COVID-19

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos von Bund und Wissenschaft

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Daten und Informationen aus Erster Hand
Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456
Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden
Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplan des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111

Newsticker

24.09.2020 14:34 Bernhard Daldrup zum Baukindergeld
Fristverlängerung für Baukindergeld hilft bauwilligen Familien Die Bundesregierung plant, den Förderzeitraum für das Baukindergeld um weitere drei Monate bis zum 31. März 2021 zu verlängern. Damit entspricht das Kabinett der Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, die eine Verlängerung zur Überbrückung coronabedingter Verzögerungen angeregt hat. Die Verlängerung ermöglicht bauwilligen Familien größere Planungssicherheit und Klarheit. „Viele Familien hatten wegen coronabedingter Verzögerungen

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:95
Online:2

SPD Brandenburg online