SPD-Schöneiche setzt auf Erfahrung und neue Gesichter

Veröffentlicht am 21.03.2019 in Kommunalpolitik

Die Schöneicher SPD haben ihre Liste für die Wahl der Gemeindevertretung am 26. Mai 2019 vorgestellt. 18 Kandidatinnen und Kandidaten treten mit kommunalpolitischer Erfahrung, gesellschaftlichem Engagement und beruflicher Kompetenz an.

Bild: SPD Schöneiche mit einigen Kandidaten, v.l.n.r.: Rüdiger Teichert, Manfred Tschacher, Ramona Rauch, Ralf Kalke, Jutta Franz, Carsten Bellin, Daniel Forster, Rainer Stachuletz, Gerald Steenweg und Mathias Papendieck. (Copyright: SPD Schöneiche)

Sie bringen sich ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr, in der Kunst- und Kulturinitiative, in Sportvereinen, in Bürgerinitiativen, in Wohnprojekten und im Sicherheitsverein Schöneiche ein.

  1. Spitzenkandidat der Schöneicher SPD ist Mathias Papendieck (37 Jahre, verheiratet, 1 Kind). Der Vorsitzender der SPD in Schöneiche sowie Fraktionsvorsitzender in der Gemeindevertretung und Mitglied des Kreistages Oder-Spree. Der Informatiker und Betriebsratsvorsitzende Papendieck hat in der vergangenen Wahlperiode im Finanzausschuss der Gemeindevertretung mitgearbeitet und sich im Kreistag intensiv für eine weiterführende Schule in Schöneiche eingesetzt.
  2. Auf Platz 2 der Liste steht Karin Müller (53 Jahre, verheiratet, 2 Kinder). Die Lehrerin und stellvertretende Schulleiterin ist langjährige Vorsitzende des Bildungs- und Sozialausschusses der Gemeindevertretung und setzt sich seit nun zwei Wahlperioden für gute Kitas und Schulen ein.
  3. Der parteilose Bernd Spieler (54 Jahre, verheiratet, 1 Kind) ist Werkstoffprüfer und steht auf Platz 3 der Liste. Auch er bringt kommunalpolitische Erfahrungen als langjähriger Vorsitzender des Wohnungsvergabeausschusses mit und arbeitet seit vielen Jahren bei der Freiwilligen Feuerwehr. In der Gemeindevertretung möchte Spieler den kommunalen Wohnungsbau voranbringen.
  4. Auf Platz 4 stellt sich die 23-jährige Maria Kampermann zur Wahl. Die Studentin ist in der Gemeinde als engagierte Vertreterin jugendpolitischer Belange und Vorsitzende des Jugendbeirates bekannt.

Mathias Papendieck betont, die Liste der Sozialdemokraten überzeuge mit einem breiten beruflichen Spektrum. Besonders freut sich der Ortsverein über drei junge U30-SchöneicherInnen auf der Liste. Zehn der 18 Kandidaten sind parteilos.

Papendieck kündigt einen engagierten Wahlkampf bis zum 26. Mai an. „Die Schöneicher SPD strebt eine starke Fraktion in der Gemeindevertretung an, um die erfolgreiche Arbeit von Bürgermeister Ralf Steinbrück (SPD) zu unterstützen. Ein starker Bürgermeister braucht eine starke Fraktion.“ Die Liste der Kandidaten:

1. Mathias Papendieck, Informatiker

2. Karin Müller, Lehrerin

3. Bernd Spieler, Werkstoffprüfer

4. Maria Kampermann, Studentin

5. Bernd Schneider, Dipl.-Physiker

6. Ramona Rauch, Rechtspflegerin

7. Daniel Forster, Tischler

8. Jutta Klaes, Lehrerin

9. Prof. Dr. Rainer Stachuletz, Hochschullehrer

10. Linda Haberland, Verkäuferin

11. Carsten Bellin, Dipl.-Kaufmann (FH)

12. Dr. Jutta Franz, Entwicklungspolitische Gutachterin

13. Dr. Manfred Tschacher, Rentner

14. Gerald Steenweg, Künstler

15. Dr. Rüdiger Teichert, Rentner

16. Dr. Ralf Kalke, Geologe

17. Daniel Hirschböck, Informatiker

18. Dr. Peter Oesterdiekhoff, Auslandsbüroleiter der Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Vorstellungen von Ortsvereinen aus dem Landkreis Oder Spree und ihren Kandidaten für die Kommunalwahlen wird fortgesetzt.

 
 

Abgeordnete im Landtag

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Corona: Adressen, Telefone & Vorschriften

Unterbrechen Sie die Infektionsketten!

Aktuelle Lage COVID-19 Lage im Land Brandenburg. Gebote und Verbote (nach rbb). Bitte beachten Sie die aktuellen Warungen des Bundes. Auch bei den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes  gibt es immer wieder Aktualisierungen. Was tun bei Rückreise aus einem Risikogebiet? Ein gute Übersicht über Reisen im Lande und International bietet auch der ADAC. Installieren Sie die Corona Warn App auf ihr Smartphone.

Die Notbremse

Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen soll es regional wieder Beschränkungen geben. Bisher liegen alle Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg darunter, im Landesschnitt liegt der Wert bei 7,5. Der Landkreis Oder-Spree hatte insgesamt 126 Corona-Erkrankte und in den vergangenen sieben Tagen: 2,80 neue Fälle pro 100.000 Einwohner (7.Mai).

Was tun bei COVID-19

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos von Bund und Wissenschaft

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Daten und Informationen aus Erster Hand
Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456
Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden
Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplan des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111

Newsticker

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:90
Online:1

SPD Brandenburg online