COVID-19: Von Falschen und Alternativen Fakten

Veröffentlicht am 28.03.2020 in Allgemein

Die deutsche Sprache hat ein wunderbares Wort: Das Gerücht. Heute heißt es eher Fakes, Fake News oder Alternative Fakten. Im Internet verbreiten sich die Halbwahrheiten und Lügen mit atemberaubender Geschwindigkeit, überwinden Grenzen, Kulturen und Sprachen. Die „angeblichen Infos“ zur Corona-Pandemie machen da keine Ausnahme. Im Gegenteil… (Von Hajo Guhl zusammengefasst)

Vor ein paar Tagen flatterte ein Zettel mit Zahlen zu den tödlichen Opfern von Corona und anderen Krankheiten sowie Suizid und Straßenverkehr in die Mailbox. Ein Vergleich, erst ist einmal dagegen nichts auszusetzen. Bei näherer Betrachtung kommt es allerdings Dicke.

Da steht als Quelle „Uni Hamburg“. Die angesehene Bildungseinrichtung der Hansestadt hat ein beträchtliches Archiv was Daten angeht. Fehlanzeige!

Was als nächstes auffällt: Globale Daten aus den ersten beiden Monaten des aktuellen Jahres. Die WHO, die Europäische Union, die statistischen Ämter berichten allenfalls im Jahresrhythmus. Aktuell ist das Jahr 2018. Also wieder nichts.

Jetzt zum eigentlichen Zahlenspiel. Ich habe einfach die erreichbaren Statistiken den "2-Monatszahlen 2020" gegenübergestellt. Da hätten wir den Faktor 6 (2 Monate mal 6 =>> 1 Jahr) ohne Rücksicht auf jahreszeitliche Schwankungen. Schon bei der Erkältung/Influenza kommt Müll raus! Verzeihung: Es fehlt die Plausibilität.

Jetzt kommt noch die kühne Behauptung "Zweck der Media-Kampagne sei der Handelskrieg zwischen den USA und China". Bitte was? Aus den Zahlen lässt sich das nicht ablesen. Eine abgestimmte Kampagne von Presse, Funk und Fernsehen. Woher weiß der Autor das? Also ist das erst einmal eine, na na? Fake News.

Der Vergleich

Tote

„Uni Hamburg“

 

mit Quelle, WHO, EU

 

2 Monate

              bis 28. März

                           Jahr

Corona

2.360

27.417

 

Erkält/Influenza

69.602

 

650.000

Malaria

140.584

 

435.000

Selbstmord

153.696

 

793.000

Straßenverkehr

193.479

 

1.323.666

HIV

240.950

 

770.000

Alk

358.471

 

3.000.000

Rauchen

716.498

 

7.000.000

Krebs

1.177.141

 

9.560.000

 

 

 

 

Fake als Dutzendware

Mal heißt es, die Chinesen hätten heißen Tee getrunken, um gegen Corona anzukämpfen. Die Viren würden nicht mehr als 27 Grad Celsius aushalten. Das dumme an der Geschichte: COVID-19 verbreitet sich zunächst im Rachenraum und später in der Lunge des Opfers. Der hat meistens Fieber mit 39 Grad und mehr. Ein Heißgetränk soll wirken.

Oder das Gerücht, ein beliebtes Schmerzmittel würde die Erkrankung an Corona noch verschlimmern. Die Uni Wien wusste nichts! Wie sollte die Quelle sein! Die Tabletten aus der Gruppe der Entzündungshemmer unterdrücken wie das Wort schon sagt eine Entzündung. Damit wird der Verlauf einer Erkrankung möglicherweise verschleiert, so die Info, die nachgereicht wurde.

Übles in der Mailbox

Es ist nun keine Erfindung der Corona Pandemie. Da landet eine irre wichtige Mail in der Box des Rechners. Die Adresse? Erst beim zweiten Blick ist zu erkennen: Sie kommt nicht vom Versandhändler oder dem Internetprovider. Es lässt sich nicht feststellen, woher sie überhaupt kommt. Der Inhalt ist vollkommen gleichgültig, Man soll nur auf einen Link klicken, und dann käme das „große Glück“. Leute, haut solche Mails in die Mülltonne, noch besser in den Spamordner...

Und überhaupt: Corona ist ein Fake

Boris Johnson, der populistische Politiker und Britanniens Permier, meinte lange Zeit, Corona sei nichts anders als eine lästige Grippe, die vorübergehe. Sein Volk solle es ertragen, dann wäre alles gut. Boris lebt in der Londoner Downing Street 10 in Quarantäne. Hat COVID-19! Die Briten sollten jetzt aufpassen. Wir wünschen ihm gute Besserung. Corona ist eben kein Fake. Der größte Präsident aller Zeiten, Donald Trump hielt das Virus zunächst für eine chinesische Erfindung dann für harmlos. Die USA sind jetzt erster, was Corona betrifft. Die Alternativen Fakten des US-Präsifenten stimmten nie. Kein Fake: Menschen sterben.

Und jetzt noch ein wenig Wissenschaft.

Der Münchner Physik-Professor Harald Lesch füllt nicht nur an der TU Hörsäle. Seine Sendungen im Fernsehen gehören zu den Höhepunkten der Öffentlich Rechtlichen Sendungen. Er hat sich mit dem Thema Corona auseinandergesetzt! Infos aus erster Hand:

 

 
 


Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Kalenderblock-Block-Heute

12.06.2022 - 02.07.2022
STADTRADELN: Wo kann ich in LOS mitmachen?
Der Landkreis Oder-Spree nimmt vom 12. Juni bis 02. Juli 2022 am STADTRADELN teil. Alle Einwohner im Landkreis …

Alle Termine

Newsticker

29.06.2022 17:26 Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei
In der Europäischen Union werden ab 2035 keine Diesel- und Benzin-PKW mehr zugelassen. Darauf einigten sich die EU-Umweltministerinnen- und -minister in Brüssel. Für PKW führt an der Elektromobilität damit kein Weg vorbei, sagt Detlef Müller. „Die grundsätzliche Entscheidung, ab 2035 auf Pkw und leichte Nutzfahrzeuge ohne CO2-Ausstoß zu setzen, ist richtig und wichtig zur Erreichung… Verbrenner-Aus: Kein Weg an E-Mobilität vorbei weiterlesen

29.06.2022 17:17 Unser Entlastungspaket
Die Preise für Benzin und Diesel, für Lebensmittel und fürs Heizen steigen rasant. Viele fragen sich in diesen Tagen: Komme ich hin mit meinem Geld? Reicht es noch am Monatsende? Die SPD-geführte Bundesregierung hat umfangreiche Entlastungen auf den Weg gebracht. In der Summe reden wir über mehr als 30 Milliarden Euro. Diese Entlastungen kommen jetzt an,… Unser Entlastungspaket weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670406
Heute:24
Online:1