"Arbeitsbedingungen für Polizisten im Land verbessern"

Veröffentlicht am 04.03.2020 in Landespolitik

Die Arbeitsbedingungen der Polizistinnen und Polizisten sollen im ganzen Land verbessert werden. Mein Ziel ist es, dass auch die Polizeidienststelle Neuenhagen und der Landkreis Märkisch Oderland insgesamt davon profitieren.“ so der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger. Ein Übersicht über Bauten für Brandenburger Behörden und Institutionen.

Mehr Polizeibeamte mit besserer Ausstattung! Das ist eines der Ziele der Brandenburger Regierungskoalition. Die Zahl der Planstellen bei der Polizei wird erhöht, damit am Ende der Legislaturperiode mindestens 8.500 Beamte ihren Dienst für die Sicherheit der Bürger verrichten können. Für die Modernisierung der Dienststellen wird ein eigenes Investitionsprogramm aufgelegt. Die Brandenburgische Finanzministerin Katrin Lange erklärte bereits, dass der Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) aktuell den Sanierungsbedarf bei Polizeidienststellen ermittelt.

Neue Bauten für das Land

Moderne Behörden und Hochschulen, funktionale Polizeidienststellen und sichere Gerichte sind ein wesentlicher Bestandteil einer leistungsfähigen Verwaltung. Das hat Brandenburgs Finanzministerin Katrin Lange beim Besuch des Brandenburgischen Landesbetriebes für Liegenschaften und Bauen (BLB) in Potsdam betont. Dazu gehört auch eine zeitgemäße Unterbringung von Mitarbeitern der Verwaltung, Wissenschaftlern, Polizisten und Richtern“, betonte Lange bei ihrem heutigen Antrittsbesuch beim BLB in Potsdam.

Nicht überall sind die Verwaltungsgebäude im Land so, wie sie sein sollten. Und das 30 Jahre nach der Einheit und dem finanziellen Auslaufen des Solidarpakts II.  Das ist ohne Zweifel ein Problem – vor allem für die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes“, räumte die Finanzministerin ein. Sie betonte, dass dem Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen daher eine Schlüsselrolle in den nächsten Jahren zufällt.

75 Millionen Euro investiert

Einen großen Aufgabenschwerpunkt des BLB stellen die Maßnahmen zur Sanierung, Herrichtung und den Neubau von Polizeidienststellen im Land dar. Von 2011 bis 2019 wurden hier bereits gut 75 Millionen Euro investiert, zum Beispiel in den Neu- und Umbau der Polizeidirektion West in Brandenburg an der Havel oder den Neubau für die Polizeiinspektion Havelland in Falkensee. In 2020/2021 sind acht große Maßnahmen mit einem Volumen von rund 90 Millionen Euro geplant, die in den Jahren 2023 bis 2025 zum Abschluss gebracht werden sollen. Dazu zählt zum Beispiel der Neubau der Anwärterunterkünfte für die Hochschule der Polizei in Oranienburg für rund 44 Millionen Euro. Parallel erfasst die BLB den aktuellen Sanierungs- und Bauunterhaltungsbedarf für die Polizeidienststellen im Land.

Baumaßnahmen für Land und Bund an:

  • Der Neubau des Bundespolizeipräsidiums auf der Liegenschaft Heinrich-Mann-Allee 103 in Potsdam. Für den Neubau sind im Bundeshaushalt rund 71 Millionen Euro zur Verfügung gestellt worden.
  • Im Landesbehördenzentrum Eberswalde wird aktuell das Haus 14 für den Landesforstbetrieb für rund elf Millionen Euro hergerichtet.
  • Für den Neubau der Niederlassung des Deutschen Wetterdienstes in Potsdam sind vom Bundesfinanzministerium im Haushalt rund 37 Millionen Euro eingestellt sind.
  • An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg werden zwei neue Gebäude für das Anwendungszentrum Fluiddynamik und das Forschungszentrum 3H fertiggestellt.
  • Für die Universität Potsdam entsteht am Campus Golm ein Forschungsneubau, in dem das Zentrum für Naturstoffgenomik (NSG) und das Forschungs- und Technologiezentrum „Earth & Environment Centre“ (EEC) Platz finden werden. Das Bauvorhaben wird durch die Europäische Union und den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Der Brandenburgische Landesbetrieb

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement. Als Eigentümer bewirtschaftet er große Teile des Liegenschaftsvermögens des Landes und ist gleichzeitig serviceorientierter Vermieter. Für die Kunden im Land Brandenburg, von der Staatskanzlei über das Justizministerium bis zum Forstamt, für den Bund und bei besonderem Landesinteresse auch für Dritte, managt der BLB Bauprojekte. Weiterhin organisiert er den Fuhrpark der allgemeinen Landesverwaltung Brandenburgs. Die rund 500 Beschäftigten des setzen jeden Arbeitstag ein Bauvolumen von rund 750.000 Euro um. Im gesamten Land Brandenburg verwalten sie gut 500 Liegenschaften mit fast 850 Gebäuden, bewirtschaften über eine Million Quadratmeter Nutzfläche und betreuen rund 1.500 Mietverträge.

 
 


Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Newsticker

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

20.11.2022 14:21 Kinder verdienen mehr
Am 20. November 2022 ist internationaler Tag der Kinderrechte. Die SPD-Bundestagsfraktion steht für starke Kinderrechte sowohl in unserer Verfassung als auch in den jeweiligen Fachgesetzen. Aus gegebenem Anlass laden wir heute die Kritikerinnen und Kritiker von starken Kinderrechten im Grundgesetz ein, die Welt aus den Augen unserer Kleinsten zu sehen. Leni Breymaier, kinder- und jugendpolitische… Kinder verdienen mehr weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670423
Heute:28
Online:2