Arbeitskreis Europa in Reichenwalde

Veröffentlicht am 14.10.2006 in Europa

„Wir verfolgen mit Freude die Entwicklung des ländlichen Raumes, die mit Mitteln der EU gefördert wird.“ sagte Jörg Vogelsänger, Mitglied des Deutschen Bundestages, am Freitag, den 06.10.2006 im neuen Vereinsgebäude des SV Eintracht Reichenwalde zur Eröffnung der Sitzung des Arbeitskreises Europa.

Der Arbeitskreis setzt sich aus Bürgerinnen und Bürger aus den Landkreisen Dahme-Spree und Oder-Spree zusammen. Er wurde bereits 2004 gegründet und tagt in regelmäßigen Abständen, um an konkreten Projekten zu arbeiten und aktuelle europapolitische Themen zu diskutieren.

Als Einstimmung gingen der 1. Vorsitzende des SV Eintracht Reichenwalde Michael Lampelt und der Architekt Gerd G. Müntz des neuen Vereinsgebäudes besonders auf die Förderung durch den Goldenen Plan Ost ein. Das Bauvorhaben des Sportvereines wäre ohne die Förderung nicht möglich geworden.

Danach ging der Bundestagsabgeordnete Jörg Vogelsänger auf die Eckdaten der EU-Förderperiode 2007 – 2013 ein.

Die Teilnehmer diskutierten rege über regionale Infrastrukturprojekte.

Die nächsten Sitzungen sind für den März 2007.im Landkreis Dahme-Spree und Juli 2007 im Landkreis Oder-Spree eingeplant. Alle Bürgerinnen und Bürger, die sich über Europapolitik informieren wollen, können sich gern mit dem Geschäftsführer Jörg Skibba unter der Telefonnummer 03361 – 340733 in Verbindung setzen.

 
 

Ein Brandenburg

Ein Brandenburg

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Newsticker

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:20
Online:1

SPD Brandenburg online