Carl-Bechstein-Gymnasium soll erweitert werden

Veröffentlicht am 28.02.2009 in Bildung

Der Kreistag Oder-Spree hat in seiner Sitzung am 25. Februar die Kreisverwaltung mit der weiteren Planung des Um- und Erweiterungsbau Haus 2 (Gebäude „Typ Erfurt“) nach der Vorzugsvariante 1 beauftragt. Der Beschluss des Kreistages erfolgt bei nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung. Zielsetzung ist ein Baubeschluss im 1. Halbjahr dieses Jahres.

Die beschlossene Variante geht von der weiteren Nutzung des Hauses 2 mit der Integration eines Erweiterungsbaus aus. Sie ist der gemeinsame Vorschlag von Kreisverwaltung und Schulleitung. Die Stadt Erkner unterstützt ebenfalls diese Variante. Ein besonderer Dank gilt dem Erkneraner Bürgermeister Jochen Kirsch, der sich immer für das Carl-Bechstein-Gymnasium stark macht.

Bildungsinvestitionen sind Investitionen in die Zukunft unserer Kinder. Dieser Verantwortung wird der Landkreis Oder-Spree mit dem Vorhaben „Um- und Erweiterungsbau Carl-Bechstein-Gymnasium Erkner“ gerecht. Diese Schule ist ein attraktives Angebot für die Schüler der gesamten Region im Westteil von Oder-Spree. Ein zukünftiges 5-zügiges Gymnasium wird durch den Einsatz aller Beteiligten weiter an Profil gewinnen.

Als Bundestagsabgeordneter werde ich mich im gesamten Wahlkreis für verstärkte Investitionen in Bildungseinrichtungen einsetzen.

Jörg Vogelsänger

 
 

Kandidaten für den Landtag 2019

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Besucher:670340
Heute:7
Online:1

SPD Brandenburg online