Carl-Bechstein-Gymnasium soll erweitert werden

Veröffentlicht am 28.02.2009 in Bildung

Der Kreistag Oder-Spree hat in seiner Sitzung am 25. Februar die Kreisverwaltung mit der weiteren Planung des Um- und Erweiterungsbau Haus 2 (Gebäude „Typ Erfurt“) nach der Vorzugsvariante 1 beauftragt. Der Beschluss des Kreistages erfolgt bei nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung. Zielsetzung ist ein Baubeschluss im 1. Halbjahr dieses Jahres.

Die beschlossene Variante geht von der weiteren Nutzung des Hauses 2 mit der Integration eines Erweiterungsbaus aus. Sie ist der gemeinsame Vorschlag von Kreisverwaltung und Schulleitung. Die Stadt Erkner unterstützt ebenfalls diese Variante. Ein besonderer Dank gilt dem Erkneraner Bürgermeister Jochen Kirsch, der sich immer für das Carl-Bechstein-Gymnasium stark macht.

Bildungsinvestitionen sind Investitionen in die Zukunft unserer Kinder. Dieser Verantwortung wird der Landkreis Oder-Spree mit dem Vorhaben „Um- und Erweiterungsbau Carl-Bechstein-Gymnasium Erkner“ gerecht. Diese Schule ist ein attraktives Angebot für die Schüler der gesamten Region im Westteil von Oder-Spree. Ein zukünftiges 5-zügiges Gymnasium wird durch den Einsatz aller Beteiligten weiter an Profil gewinnen.

Als Bundestagsabgeordneter werde ich mich im gesamten Wahlkreis für verstärkte Investitionen in Bildungseinrichtungen einsetzen.

Jörg Vogelsänger

 
 

Ein Brandenburg

Ein Brandenburg

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Newsticker

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:36
Online:1

SPD Brandenburg online