Diese Woche in Berlin und Potsdam

Veröffentlicht am 26.10.2021 in MdB und MdL

Seit heute darf sich Mathias Papendieck offiziell Mitglied des Bundestages (MdB) nennen. Oder einfach Bundestagsabgeordneter (Bild rechts bei der Anmeldung für das Plenum). An dieser Stelle gratuliert Jörg Vogelsänger ihm noch einmal zu seiner neuen Aufgabe herzlich: "Wie ich Mathias kenne, wird er als Abgeordneter des wichtigsten Gremiums in unserem Land für alle Bürger ein offenes Ohr haben und ihnen versuchen zu helfen oder deren Vorschläge oder Initiativen anzuhören und ggf. umzusetzen. Für seine Arbeit vor Ort im Wahlkreis sucht Papendieck gegenwärtig Räume für seine Bürgerbüros. Auch eines in Erkner ist geplant.

"Besonders freue ich mich, dass wieder eine Frau unserem Bundestag als Präsidentin vorsitzt". meint Jörg Vogelsänger. Zum dritten Mal in der Geschichte übt mit der SPD-Politikerin Bärbel Bas nun eine Frau das zweithöchste Staatsamt aus. (Nach Annemarie Renger (SPD) und Rita Süssmuth (CDU)). Sie habe „im richtigen Moment Ja gesagt“, so die Duisburger (NRW) Gesundheitspolitikerin in ihrer Antrittsrede.

Die Brandenburger SPD MdB am ersten Tag, 26.10.2021; v.l.n.r.: Mathias Papendieck, Ariane Fäscher, Stephan Zierke, Simona Koß, Olaf Scholz, Wiebke Papenbrock, Maja Wallstein, Hannes Walter, Sonja Eichwede. Es fehlte Sylvia Lehmann

Weitere Gratulationen im Landkreis

Gernot Schmidt (59) bleibt weitere acht Jahre Landrat von Märkisch-Oderland. In der Stichwahl am Sonntag, 17. Oktober setzte sich Schmidt gegen Rechtsanwalt Rico Obenauf durch. Seit 16 Jahren ist der SPD-Politiker bereits „Chef“ von MOL. „Gernot Schmidt ist ein Landrat auf den sich die Bürger immer verlassen können“, erklärt Jörg Vogelsänger. „Bei ihm waren und sind die Interessen von MOL gut aufgehoben“. Besonders mit Beginn der Impfkampagne gegen Corona habe es Schmidt verstanden Tempo zu machen.

Christian Stauch wird sein Amt als Bürgermeister von Woltersdorf Ende Februar 22 antreten. Bei der Bürgermeister-Stichwahl am 10. Oktober 2021 wurde der Sozialdemokrat mit etwa 63 Prozent gewählt. In den kommenden Jahren möchte er mit den Bürgern, der Gemeindevertretung, der Verwaltung von Woltersdorf lebendig gestalten und die vielen Ideen nach Möglichkeit umsetzen.

Landtagsarbeit

Die SPD-Fraktion des Brandenburger Landtages geht am Mittwoch 27.10.2021 bis Freitag in Klausur. Es geht ums Geld. "Wir werden den Haushaltentwurf für das Land Brandenburg 2022 debattieren und uns über Änderungsanträge verständigen" so Vogelsänger, Finanzpolitischer Sprecher der SPD im Landtag. Am Freitag werden die Ergebnisse dann in einer Pressekonferenz vorgestellt.

Corona

Die Corona-Infektionen steigen mit Abschluss der Ferien und mit der kalten Jahreszeit wie angekündigt wieder nach oben. Und das bei sinkenden Zahlen der täglichen Impfungen! Brandenburg bildet mit Sachsen und Thüringen das Schlusslicht in der Rangfolge der Bundesländer. Die Intensivstationen füllen sich mit meist ungeimpften Covid-Erkrankten wieder. Ein Lichtblick: Inzwischen sind 40,3  Prozent der 12–17-Jährigen vollständig geimpft (1,8 Mio. von 4,5 Mio.). "Halten Sie sich bitte an die Verordnungen des Landes Brandenburg und die Hinweise des RKI. Es gilt: Impfen lassen und fürs Impfen zu werben". jv/gu

 
 


Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Newsticker

22.05.2022 20:32 MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND
ALLE FRAGEN UND ANTWORTEN Ab 1. Juni kannst Du im öffentlichen Nahverkehr für 9 Euro pro Monat Busse und Bahnen nutzen, bundesweit und bis Ende August. Du kannst also zum ultimativen Tiefpreis mit Bus und Bahn nicht nur zu Deiner Arbeit fahren, sondern auch Städte- und Urlaubstrips machen. Hier erfährst Du, wie das Ticket funktioniert.… MIT 9-EURO-TICKET ZUR ARBEIT UND DURCH DEUTSCHLAND weiterlesen

22.05.2022 18:33 Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine
Die sieben führenden Industrienationen wollen die Ukraine mit zusätzlichen, kurzfristigen Budgethilfen unterstützen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht darin ein klares Signal an die Ukraine: Wir unterstützen Euch in großer Geschlossenheit. „Die Ukraine braucht dringend finanzielle Unterstützung, um den Staatsbetrieb weiter aufrecht zu halten und damit handlungsfähig bleiben zu können. Es ist daher ein richtiges Signal, dass Finanzminister… Ein kraftvolles Solidaritätsversprechen für die Ukraine weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670402
Heute:35
Online:4