Entkopplung des LKW- und PKW-Verkehrs auf A 12 zügig prüfen

Veröffentlicht am 09.05.2007 in Verkehr

Die Möglichkeit der Führung des PKW-Verkehrs in Richtung Polen ab der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) – West auf die Gegenfahrbahn wäre ein wirksamer Beitrag zur Verbesserung der schwierigen Situation auf der A 12.

Dadurch würden in Richtung Grenze zwei Fahrspuren für den LKW-Verkehr zur Verfügung stehen. Der PKW-Verkehr in Richtung Grenze würde dann die linke Fahrspur der Gegenfahrbahn benutzen; die rechte Fahrspur in Richtung Berlin würden sich LKW und PKW teilen.
Im Gegensatz zum Vorstauplatz am Frankfurt Tor müssen die ausreisenden LKW diese Strecke benutzen. Die Entkopplung von LKW und PKW-Verkehr könnte die Abfertigung beschleunigen. Es wäre möglich auf diesem Abschnitt den PKW-Verkehr am LKW-Stau vorbei zu leiten.
Der Bundestagsabgeordnete Jörg Vogelsänger hat sich an den Minister für Infrastruktur und Raumordnung mit der Bitte um wohlwollende Prüfung und schnelle Entscheidung gewandt.

 
 

Kandidaten für den Landtag 2019

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Besucher:670340
Heute:7
Online:1

SPD Brandenburg online