Landtagswahl 2014: Klaus Ness wieder Direktkandidat für den Landtag

Veröffentlicht am 29.12.2013 in MdB und MdL

v.l.n.r.: Jörg Vogelsänger und Klaus Ness

Der Landtagsabgeordnete Klaus Ness ist wieder Direktkandidat für die nächste Landtagswahl im Frühjahr 2014. Auf der Wahlkreisdelegiertenkonferenz der SPD in Groß Schauen haben die Delegierten den 51jährigen für den Landtagswahlkreis 27 (Dahme Spreewald II und Oder Spree I) am 7. Dezember 2013 den zum zweiten Mal aufgestellt.

Der Wahlkreis umfasst die Stadt Königs Wusterhausen, die Amtsbereiche Scharmützelsee und Spreenhagen, die Stadt Storkow (Mark) sowie die Gemeinde Tauche. Klaus Ness kam 2009 über die Landesliste in den Landtag.

Der Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Oder-Spree, Jörg Vogelsänger, der auch die Konferenz leitete, gratulierte dem langjährigen Parteisekretär der Sozialdemokraten Brandenburgs zu dem überwältigenden Votum. Der Diplom-Pädagoge Ness ist jetzt Fraktionsvorsitzender der SPD im Potsdamer Landtag.

Als Abgeordneter des Wahlkreises verstehe er sich - im besten Sinne des Wortes - als "Lobbyist" für die Region in Potsdam. Er unterhält ein Bürgerbüro in Storkow und ein weiteres in Königs Wusterhausen. Ness moderiert das Storkower Forum mit seinen prominenten Gästen auf der Burg Storkow und  das Politisch-Literarische Quartett in den Kavalierhäusern von Königs Wusterhausen.

Als überzeugter Demokrat will er – über Parteigrenzen hinweg – einen Beitrag leisten, dass der Einfluss der Nazis in der Region und im ganzen Land stückweise zurückgedrängt wird.

 
 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Newsticker

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:60
Online:1

SPD Brandenburg online