Minister Rupprecht zu Gast auf der Bildungskonferenz der SPD Oder-Spree

Veröffentlicht am 19.03.2008 in Bildung

Dritter Teil des Kreistagswahlprogrammes verabschiedt,
Am Dienstag fand in Berkenbrück eine Bildungskonferenz der SPD Oder-Spree statt,
zu welcher auch Bildungsminister Holger Rupprecht gekommen war.
Hauptthema war die Schulentwicklung im Landkreis.

So gebe es „ein sicheres Netz an Grundschulen“. Von den weiterführenden Schulen gibt es nur noch fünf, welche dieses Jahr um ihre Schülerzahlen ringen müssen. Weiterhin wird es zusätzliche Ausnahmeregelungen in den ländlichen Gebieten geben.

Unterstützung gab es neben der Qualitätsverbesserung von Schulen auch für die Einführung verpflichtender Fortbildungsangebote der Lehrerinnen und Lehrer in der unterrichtsfreien Zeit.

Im Anschluss an die teils intensive Diskussion verabschiedete die Konferenz den 2. Teil des Wahlprogramms für den Bereich Bildung, Soziales, Gesundheit und Klimapolitik zur Kommunalwahl am 28. September.

Um dem offensichtlichen Diskussionsbedarf gerecht zu werden schlug der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung, Frank Müller-Brys, weitere Treffen zu den Themen integrative Schule und Umgang mit Schulen in freier Trägerschaft vor.

 
 

Ein Brandenburg

Ein Brandenburg

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Newsticker

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:35
Online:2

SPD Brandenburg online