SPD Erkner: Der neue Vorstand

Veröffentlicht am 08.06.2023 in Ortsverein

Turnusgemäß hat der Ortsverein ERkner Gosen-Neu Zittau am Mittwoch, 7. Juni 2023 für zwei Jahre seinen neuen Vorstand  gewählt. Die Führungsriege sieht wie folgt aus:

Vorsitzender: Jörg Vogelsänger,

Stellvertreter: Jana Gruber, Thomas Schwedowski,

Kassierer: Stephan Reuber

Schriftführer: Martin Hildebrandt

Beisitzer: Susanne Bock, Ronny Ertelt, Jan Landmann, Andreas Röhl

Revisioren: Knut Reuber-Tagesen, Thomas Helf

Bild (v.l.n.r.): Susanne Bock, Stefan Reuber, Martin Hildebrandt, Jörg Vogelsänger, Jan Landmann, Ronny Ertelt, Jana Gruber

Dazu Jörg Vogelsänger: „Der SPD Ortsverein Erkner – Gosen-Neu Zittau hat fast 60 Mitglieder. Durch gute Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger wollen wir neue Mitglieder gewinnen. Eine ständige Herausforderung ist die aktive Öffentlichkeitsarbeit über regelmäßige Infostände, Flyer, Internetauftritt und neue Medien. Hier kann man immer besser werden. Aktiv wollen wir unsere Fraktionen in Erkner und Gosen-Neu Zittau unterstützen. Viele Initiativen sind durch Hinweise von Mitgliedern und Symphatiesanten entstanden. Das geht vom Laufbus in Erkner, über den Einsatz für neue PlusBusse bis zum Einsatz für den Wiederaufbau des Flakensteges und den Ausbau des Radwegenetzes.

Ziel ist es auch parteilose Kandidatinnen und Kandidaten zu gewinnen und bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr wieder stärkste Fraktion in Erkner und Gosen-Neu Zittau zu werden.“

 
 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/
Oder-Spree I

Für Sie im Bundestag

Mathias Papendieck

Wahlkreis 63: LOS, FFO

LOS SPD bei Facebook!

Besuche unsere Seite auf Facebook!

Newsticker

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670454
Heute:113
Online:25