Woidke gratuliert: „Neustart für deutsch-polnische Beziehungen“

Veröffentlicht am 13.12.2023 in Landespolitik

Ministerpräsident Dietmar Woidke gratuliert Donald Tusk zur heutigen Wahl und Vereidigung als polnischer Ministerpräsident gratuliert. Woidke wünscht dem neuen Regierungschef für seine Arbeit viel Erfolg und hofft auf „einen Neustart in den deutsch-polnischen Beziehungen, geprägt von gegenseitigem Respekt auf Augenhöhe“.

„Der Weg vom überzeugenden Wahlsieg am 15. Oktober bis zum Start Ihrer Regierung war lang und sicher nicht immer einfach. Woidke betont weiter: Es zeuge vom Zusammenhalt der verschiedenen Partnerinnen und Partner, die hinter Ihnen stünden. „Sie haben die Kräfte der politischen Mitte zusammengebracht und damit verbinden sich für viele Polinnen und Polen große Hoffnungen für die kommenden Jahre. Hoffnungen auf eine Politik der Freiheit, der Rechtsstaatlichkeit und auf ein prosperierendes, selbstbewusstes Polen – fest verankert in der Europäischen Union“.

Polen und Deutschland könnten gemeinsam ein wichtiger Motor für Europa sein. „Darauf setzen wir in Brandenburg, wo wir ein besonders großes Interesse an der Freundschaft, an einer vertrauensvollen Beziehung mit unseren polnischen Nachbarinnen und Nachbarn haben“.

Vertrauen sei grundlegend für jede erfolgreiche Politik und Regierungsarbeit: Die Menschen in Polen hätten Ihnen dieses Vertrauen mit großer Mehrheit geschenkt. Woidke: „Ich bin überzeugt davon, dass dies eine sehr gute Entscheidung war und freue mich auf neue Impulse der Kooperation, gerade auch für uns in der Grenzregion.“

 
 

Für Sie im Landtag

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV
 

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/
Oder-Spree I

Für Sie im Bundestag

Mathias Papendieck

Wahlkreis 63: LOS, FFO

LOS SPD bei Facebook!

Besuche unsere Seite auf Facebook!

Newsticker

28.02.2024 19:35 Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz
Die Hängepartie ist endlich vorbei: Heute hat das Europäische Parlament das ambitionierte Naturschutzgesetz verabschiedet, trotz heftiger Kritik von konservativen Kräften. Bis 2030 sollen nun 20 Prozent der zerstörten Ökosysteme an Land und in den Meeren renaturiert werden. „Bis 2050 sollen alle europäischen Naturlandschaften in einem guten Zustand sein. Dieses Ziel dient dem Schutz unserer Artenvielfalt… Europäisches Naturschutzgesetz: großer Schritt für Europas Naturschutz weiterlesen

26.02.2024 19:03 Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer
Einsatz hat volle Unterstützung Deutschland beteiligt sich im Rahmen eines defensiven Einsatzes mit der Marine am Mandat im roten Meer. Die SPD-Bundestagsfraktion unterstützt den herausfordernden Einsatz. „Der ungehinderte Zugang über die Weltmeere ist für die internationale Wirtschaft von essenziellem Interesse. Deutschland als Exportnation ist auf den offenen Zugang der internationalen Wasserstraßen und Handelsrouten angewiesen. Durch… Wolfgang Hellmich zum Marine-Mandat im roten Meer weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670454
Heute:128
Online:1