Lust uff Land: Partie durch Brandenburg

Veröffentlicht am 07.06.2018 in Veranstaltungen

Jeweils am zweiten Juni-Wochenende startet die Brandenburger Landpartie. Freuen Sie sich auf das Programm der 24. Brandenburger Landpartie am 9. und 10. Juni 2018. Ein Ausflug lohnt..

Eröffnet wird die 24. Brandenburger Landpartie von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger am 9. Juni um 11:00 Uhr bei Timo Wessels auf dem Biohof zum Mühlenberg in Kloster Lehnin Ortsteil Trechwitz. „Landesweit öffnen wieder Betriebe, um Landwirtschaft und Landleben zu präsentieren. Neben etlichen Höfen, die schon seit vielen Landpartien zum festen Stamm gehören, wird es auch wieder Neuentdeckungen geben“, berichtet Vogelsänger

Eine davon ist Skadi Petermann, angehende Landwirtin aus Dannenberg im Landkreis Märkisch-Oderland. Die 20-Jährige ist im Netz Botschafterin der Brandenburger Landwirtschaft. Sie ist deshalb im Bereich Social Media sehr aktiv und möchte über die digitale Präsenz zeigen, wie wichtig Landwirtschaft ist und wie viel Spaß die Arbeit als Landwirtin macht.

Eine komplette Übersicht aller Gastgeber (einfach Klicken) Die Angebote zur 24. Brandenburger Landpartie, gibt es auch als Broschüre im Netz, kostenfrei erhältlich in der Geschäftsstelle des Verbands pro agro e.V. .

Die Brandenburger Landpartie ist eine Initiative des Landwirtschaftsministeriums, die der Verband pro agro alljährlich mit vielen Partnern, insbesondere mit dem Landesbauernverband und dem Brandenburger Landfrauenverband, umsetzt.

 
 

Unsere Landtagsabgeordneten

Newsticker

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:33
Online:1

SPD Brandenburg online