Ausbau der Wasserstraßen in Ostbrandenburg geht auch preiswerter

Veröffentlicht am 21.01.2013 in Ortsverein

Der Ausbau der Schleuse von Kleinmachnow ist nicht nur für Ostbrandenburg ein wichtiges Vorhaben. Er ist auch ein Beitrag zur Sicherung und Förderung der gesamten Brandenburger Wirtschaft. Und preiswerter als bisher geplant geht es auch.

Das betonten Andrea Wicklein (SPD), Mitglied im Deutschen Bundestag und Dietmar Raschmann, Vorsitzender des „ Weitblick - Verkehrsinfrastruktur, Wirtschaft und Logistik e.V.“. SPD Bundestagskandidat Lars Wendland (Wahlkreis 63, für Frankfurt(Oder) und Landkreis Oder-Spree teil) hatte das Treffen am 14. Januar im Bundestag initiiert.

Dietmar Raschmann stellte einen neuen Ausbauplan vor, den die verladende Wirtschaft, also Binnenschifffahrt und Binnenhäfen der Region favorisieren. Dieser sieht statt der planfestgestellten Ausbauvariante (von 190 Meter) eine Verkürzung der Schleusennordkammer auf insgesamt 130 m vor. Somit könnten somit erhebliche Uferabgrabungen (rund 4.300 m2) vermieden und dort wachsende Bäume erhalten werden. Raschmann bezifferte nach eigenen Angaben die Kostenersparnis für den möglichen Kompromissvorschlag auf eine Höhe von bis zu 8 Mio. Euro. Darüber hinaus stellte er eine mögliche Verpflichtungserklärung der Wirtschaft in Aussicht. Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass auch die Länder Berlin und Brandenburg sich beteiligen könnten. Eile sei jedoch geboten, weil mit einem rechtskräftigen Ausbaustopp kein Baurecht mehr vorläge, man müsste wieder bei Null anfangen.
Nur der Ausbau könne eine Basis für die regionale Wertschöpfung schaffen, sowie nachhaltige Einnahmen und Wachstum und Wohlstand in der Region sichern, so Raschmann. Im Falle einer Sanierung würden Steuergelder lediglich in den Erhalt eines bestehenden Engpasses fließen. Das würde Ausbaustand von 1940 für mindestens weitere 20 Jahre verfestigen. Die Nutzungsdauer für einen Ausbau dagegen beträgt 80-100 Jahre und könnte für die Wirtschaft sowie für den Umweltschutz einen Nutzen generieren.

 
 

Ein Brandenburg

Ein Brandenburg

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Newsticker

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:36
Online:1

SPD Brandenburg online