Jusos, dringend gesucht

Veröffentlicht am 13.08.2018 in Jugend

49,4. Nein, das ist nicht die Zahl auf dem Thermometer, auch wenn man das vielleicht denken könnte. 49,4 Jahre beträgt das Durchschnittsalter der Abgeordneten des Deutschen Bundestages. Kein Wunder das oft behauptet wird, Politik sei eine Sache der alten Hasen. Von Maria Kampermann, Vorsitzende der Juso im Landkreis Oder-Spree

Dass es auch anders geht, zeigen junge Menschen wie Kevin Kühnert. Der 29-jährige ist seit November letzten Jahres Bundesvorsitzender der Jusos und hat es seitdem nicht nur ins Time Magazine geschafft, sondern der SPD auch zahlreich, vor allem junge Neumitglieder beschert.

Jusowas? Jusos! Das sind die Jungsozialisten in der SPD. Jede und jeder zwischen 14 und 35 Jahren kann mitmachen. Was solltest du mitbringen? Vor allem Lust auf junge Themen und keine Scheu, auch mal gegen den Parteistrom zu schwimmen! Die Jusos setzen sich ein für ein Azubi-Gehalt, das zum Leben reicht, für mehr Geld für Bildung und für eine solidarische und humane Flüchtlingspolitik. Das klingt nach dir?

Dann werde jetzt Mitglied unter https://jusowerden.spd.de/eintritt-juso
Die Jusos Deines Ortsvereins oder Unterbezirks melden sich bei Dir!

 
 

Kandidaten für den Landtag 2019

 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

15.06.2019, 10:00 Uhr - 16.06.2019, 18:00 Uhr
25. Brandenburger Landpartie
Mehr vom Wochenende der offenen (Hof)-Tore zwischen der Priegnitz, der Uckemark und Elbe Elster oder Spree Neisse …

Alle Termine

Newsticker

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:69
Online:2

SPD Brandenburg online