Landkreis soll in Pflegeplätze für Senioren investieren

Veröffentlicht am 18.05.2018 in Senioren

Der Unterbezirksvorstand der SPD Oder-Spree fordert ein Konzept zur stationären Pflege im Landkreis.

Im Landkreis Oder-Spree entspricht ein Teil der Pflegeeinrichtungen nicht mehr den aktuellen Standards. Der Bedarf kann längst nicht mehr mit dem Angebot an Pflegeplätzen mithalten. So gibt es in Eisenhüttenstadt nur ein Fünftel der erforderlichen Pflegeheimplätze.

 

„Die steigende Lebenserwartung führt zu einer Zunahme hochbetagter Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Oder-Spree“, so der SPD UB-Vorsitzende Frank Steffen. Vor allem allein lebende Senioren wäre heute im Anschluss an ambulante Pflegeleistungen auf eine stationäre Pflege angewiesen.

„Der Landkreis verfügt mit der Seniorenheime des Landkreises Oder-Spree gGmbH über eine Einrichtung, mit der er aktiv werden kann“, erklärt Frank Steffen. Aus diesem Grund halte es die SPD Oder-Spree für geboten, die Situation zu analysieren und ein Konzept zu erarbeiten, an welchen Stellen im Landkreis Investitionen in Pflegeheimplätze erforderlich seien.

Sofern der Bedarf nicht durch Träger der Wohlfahrtspflege oder private Angebote abgedeckt werde, sollte der Landkreis über die kommunale Gesellschaft selbst als Investor und Betreiber auftreten.

 
 

Unsere Landtagsabgeordneten

Kalenderblock-Block-Heute

17.08.2018, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr
SPD Sommerfest
Gemeinsames Fest der SPD-Brandenburg und der SPD-Landtagsfraktion Einladung erforderlich, z.B …

01.10.2018, 00:01 Uhr - 03.10.2018, 23:59 Uhr
Tag(e) der Deutschen Einheit
Berlin, Berlin, wir feiern in Berlin! 28 Jahre nach der Wiedervereinigung und 16 Jahre nach der …

Alle Termine

Newsticker

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:43
Online:2

SPD Brandenburg online