Landtagswahl 2014: Elisabeth Alter und Sebastian Rausch nominiert - Aus der Region für die Region

Veröffentlicht am 29.12.2013 in MdB und MdL

v.l.n.r.:Jörg Skibba, Sebastian Rausch, Elisabeth Alter und Jörg Vogelsänger

Am 12. November 2013 fand in Berkenbrück unter der Leitung des Vorsitzenden des SPD-Unterbezirks Oder-Spree, Jörg Vogelsänger, die Wahlkreisdelegiertenkonferenz der SPD für den Landtagswahlkreis 30 (Stadt Beeskow, Stadt Fürstenwalde/ Spree, Gemeinde Grünheide /Mark, Amt Odervorland, Gemeinde Rietz-Neuendorf und Gemeinde Steinhöfel) statt. Die Delegierten der SPD-Ortsvereine Fürstenwalde, Beeskow, Grünheide und Odervorland haben die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter als ihre Direktkandidatin für die Landtagswahl am 14. September 2014 aufgestellt. Als Listenkandidat wurde der 32-jährige Fürstenwalder und stellvertretende Vorsitzende der Jusos Oder-Spree Sebastian Rausch nominiert.

In ihrer Rede wies Elisabeth Alter auf die jetzigen und zukünftigen Schwerpunkte ihrer neunjährigen Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger der Region  und eine erfolgreiche   Landespolitik hin.

Aus den unterschiedlichsten Politikfeldern konnte sie berichten, ob aus der Bildungs - oder Sozialpolitik, aber auch für die Wirtschaftsunternehmen und die Handwerker ist sie unterwegs in ihren Netzwerken. Infrastruktur und Landwirtschaft, Fachkräfteentwicklung  und  Studienorientierung,  sind Themengebiete die ihr sehr wichtig sind. Aus diesem Grund engagiert sie sich im Kreisbauernverband Oder -Spree und in vielen Vereinen und Verbänden. Besonderen Respekt empfindet sie für die engagierten Menschen die sich  bei der Feuerwehr, Polizei und in dem medizinischen Bereichen rund um die Uhr einsetzen.

Jörg Vogelsänger bedankte sich bei Elisabeth Alter für ihr Einsatz im Landtagswahlkreis 30. Besonders hob er den von Elisabeth Alter soziales Engagement in und für die Gemeinden im Wahlkreis.

Für die Landesliste der SPD zur Landtagswahl am 14. September 2014 wurde der 32-jährige Fürstenwalder Sebastian Rausch nominiert. Der Volkswirt stammt aus der Region Seelow, studierte an Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und war zuletzt im Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit tätig. Seine Themengeschwerpunkte sind die Arbeitsmarkt und Sozialpolitik mit besonderem Fokus auf die Bildung- uns Ausbildung von Jungendlichen.  

 
 


Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Newsticker

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Besucher:670412
Heute:28
Online:2