Lücken bei Radwegen schließen

Veröffentlicht am 03.06.2021 in Verkehr

Der 3. Juni ist seit dem Jahr 1998 europaweit dem Fahrrad gewidmet. Die Fahrradwirtschaft (ZVI) und der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) fordern aus diesem Anlass von einer künftigen Bundesregierung: Konsequente Umsetzung der Verkehrswende, zentrale Rolle für das Fahrrad! Das Fahrrad habe sich in der Pandemie als verlässlicher Alltagsbegleiter flächendeckend bewährt. Der Anstieg der Fahrradnutzung, der Fahrradverkäufe (2020: 5,04 mio Fahrräder, 1,95 mio E-Bikes) belegten die positive Dynamik und die Veränderung im Bewusstsein der Bevölkerung. Durch das E-Fahrrad würde sich diese positive Entwicklung in den nächsten Jahren konsequent verstetigen, zumal größere Distanzen im Pendlerverkehr nicht mehr alternativlos sein würden. (Foto: guhl)

Doch der beste Radweg nutzt nichts, wenn er plötzlich endet und auf die viel befahrene Landstraße führt. Es wird also Zeit, dass das Land die besonders gefährdeten Lücken schließt, meinen die Landtagsabgeordneten Andreas Noack und Jörg Vogelsänger (beide SPD). Für eine kleine Anfrage im Landtag haben sie einige „auffällige Konfliktherde“ zwischen Auto- und Radfahrer zusammengestellt.

An der L20 zwischen Velten und Hohen-Neuendorf OT Pinnow, speziell zwischen Bernsteinsee und dem OT Pinnow ist die Straße mittlerweile in einem desolaten Zustand. Die Stadt Velten hat in den vergangenen Jahren einen straßenbegleitenden Radweg aus Velten kommend bis zum Bernsteinsee in Vorleistung realisiert. Die Überführung der A 10 wird derzeit im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A 10 inklusive der Fortführung des straßenbegleitenden Radweges vollzogen. Doch auf dem letzten Kilometer zwischen Autobahn und Hohen-Neuendorf – OT Pinnow gibt es keinen Radweg. Der alleeartige Charakter der Landesstraße auf diesem Abschnitt macht auch ein Ausweichen an den Straßenrand nur schwer bis gar nicht möglich. Viele Kinder und Jugendliche nutzen die Strecke vor allem in den Sommermonaten, um am Bernsteinsee ihre Freizeit zu verbringen.

An der L23 gibt es eine weitere Radwegelücke gibt zwischen Neu Hartmannsdorf – Latzwall und Spreenhagen in unmittelbarer Nähe der Tesla Fabrik. Vor allem vor dem Hintergrund des zu erwartendem Verkehrsaufkommens ist ein Lückenschluss hier zwingend notwendig.

An der L35 zwischen Fürstenwalde – Petersdorf - Bad Saarow ist der Bau eines eigenen Radweges offensichtlich. In Petersdorf wurde inzwischen eine 30km-Zone eingerichtet, entschärft ist der Konflikt auf der engen Landstraße damit nicht. Der Radweg wäre für die Scharmützelseeregion von besonderer Bedeutung.

An der K 6421 zwischen Vogelsdorf (B1), Grünerlinder Weg, der L302 Landesstraße mit Radweg und Woltersdorf, Vogelsdorfer Straße setzen sich bereits zahlreiche Kommunalpolitiker für einen straßenbegleitenden Radweg ein. Als Zubringer ist diese Verbindung für die Region von großer Bedeutung für die umliegenden Ortschaften.

Noack und Vogelsänger fragen deshalb die Landesregierung:

  1. In welchem Zeitraum kann mit der Schließung der Radwegelücke an der L 20 zwischen der Autobahnüberführung der A 10 nördlicher Berliner Ring und der Stadt Hohen-Neuendorf – OT Pinnow gerechnet werden?

  2. Gibt es Planungen zur Schließung der Radwegelücken an der L23 und L35 und welchen Zeitraum für die Realisierung kann die Landesregierung benennen?

  3. Welche Fördermöglichkeiten sind zur Unterstützung des Vorhabens an der K 6421 vorhanden?

  4. Wie viele Anträge bzgl. Radwegelückenschlüsse im Land Brandenburg sind derzeit in Bearbeitung?

„Beim Radwegebau sind wir im Land Brandenburg gut vorangekommen“, berichten die Abgeordneten Noack und Vogelsänger. Das Land hat seit dem Jahr 1990 jeweils über 1.000 km straßenbegleitende Radwege an Bundes- und Landesstraßen gebaut. Dazu kommen Radwege an kommunalen Straßen und touristische Radwege. „In den letzten Jahren sind viele Berufstätige, Schüler und Radreisende bewusst auf ihre Zweiräder aufgestiegen. Sie wollen Sprit sparen, etwas für ihre Fitness tun oder die Landschaft bei entschleunigtem Tempo genießen. Deshalb dürfen wir in den Anstrengungen nicht nachlassen. Es gilt möglichst alle Radwegelücken zu schließen“, so die Abgeordneten.

Kleine Anfrage 1349 Andreas Noack (SPD), Jörg Vogelsänger (SPD) Drucksache 7/3670 01.06.2021 (2 S.)

 
 

Bürgermeisterwahl

Für Sie im Landtag


Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

LOS SPD bei Facebook!

Newsticker

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

Ein Service von websozis.info

Besucher:670370
Heute:133
Online:2