16.06.2020 in Gesundheit

Corona Warn App: Schützt auch Sie!

 

Nach langem Anlauf steht die deutsche Corona-Warn-App im Internet bereit. Sie informiert Sie, wenn Sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben. Richtig eingesetzt und auf möglichst vielen Smartphone aktiviert, könnte der Tracer künftige Beschränkungen auf ein Minimum reduzieren. Der Landtagsabgeordnete Jörg Vogelsänger (SPD, Wahlkreis 31) begrüßt die Maßnahme und hofft, dass möglichst viel Bürger das Programm auf ihr Smartphone laden.

Die "Corona-Warn-App" steht seit Dienstag früh in den Stores von Apple und Google zur zum Download bereit. Am Vormittag wurde die App offiziell vorgestellt. Die App soll Smartphone-Nutzer warnen, wenn sie einen bedenklichen Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten.

 

15.06.2020 in Gesundheit

Corona: Warn-App, Freizeit und Ferien

 

Der Corona Blues weicht der Urlaubslaune und der heiteren Sommerstimmung. Die eigenen vier Wände sind sowieso renoviert. Die Familienkutsche muss noch zur Inspektion. Für das Campingmobil wird der Mietvertrag unterschrieben. Die Mallorca-Reise steht zur Buchung an, mit Dutzenden anderen Ferienzielen. Berge, Meer und Sonne locken. (Der Beitrag ist überarbeitet, d.Red.)

Die Grenzer räumen ihre Sperren weg. Gastronomen und Hoteliers stellen eifrig Gartenstühle, Tische und Sonnenschirme auf ihre Terrassen. Die Reisebeschränkungen sind seit dem 15. Juni in Europa weitgehend aufgehoben, bis auf Widerruf.

 

24.04.2020 in Gesundheit

Busse und Bahnen: Aber bitte mit Maske!

 

Ab Montag, den 27. April ist eine Mund-Nasen-Bedeckung im Öffentlichen Personen Nahverkehr Pflicht (ÖPNV). Wie auch beim Betreten von Geschäften. Diese gesetzlichen Vorgaben sind in Berlin und Brandenburg einzuhalten. Seid solidarisch, tragt Masken. Sie schützt Deine Mitmenschen, wie die Maske Deines Mitmenschen Dich schützt! Macht mit, schickt euer Bild!

Und dann kurz noch etwas zur jüngsten Geschichte von Seuchen...

Nachtrag der Redaktion: Auch wenn ein menschliches Alphatier in Form eines Theaterregisseur sich von Angela Merkel nicht vorschreiben lassen möchte, wann und wo er sich die Hände zu waschen habe. Ist das nun ein frühkindliches Trauma? Allgemeine Schlamperei bei der Hygiene? Überhaupt 'ne Trotzphase, einfach Wichtigtuerei oder wie zu vermuten Borniertheit? Mann! Wird man ja noch mal fragen dürfen!

 

17.04.2020 in Gesundheit

Corona Krise: was ist weiter zu beachten?

 

Wir werden uns weiter gedulden müssen! Die Einschränkungen von Mitte März 2020 werden bis zum 3. Mai 2020 verlängert. Bis auf ein paar Ausnahmen.. Und wir sollten uns daran halten. Die Zahl der neu Infizierten geht langsam zurück, allerdings wird die Zahl der Corona-Toten ansteigen, so das Robert Koch Institut.

Zurück in den Alltag. Das möchte wohl jeder. Aber am nächsten Montag einfach so weiter machen, wie wir es gewohnt waren. Das wird noch dauern. Das Virus mit dem Namen SARS-CoV-2 ist tückisch und die COVID-19-Pandemie für etliche keine harmlose Erkältung. Sondern eine tückische Atemwegserkrankung und der sichere Tod. Um diese zu besiegen, braucht die Menschheit geeignete Medikamente oder eine wirksame Impfung. Das wird dauern, wie Bill Gates sagte. Der einstige Microsoft-Chef engagiert sich seit Jahren beim Kampf gegen Seuchen, die die Menschheit bedrohen.

Nun haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten gemeinsam Lockerungen (im Wortlaut) beschlossen. Abgestimmt mit den anderen Bundesländern und der Bundesregierung kommt es in Brandenburg zu teilweise abweichenden Regelungen.

Der Beitrag wurde überarbeitet!. Hajo Guhl

 

Abgeordnete im Landtag

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Corona: Telefone & Adressen

Unterbrechen Sie die Infektionskette!

Aktuelle Lage COVID-19 Lage im Land Brandenburg. Installieren Sie die Corona Warn App auf ihr Smartphone. Bitte beachten Sie die aktuellen Warungen des Bundes. Auch bei den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes  gibt es immer wieder Aktualisierungen. Ein gute Übersicht über Reisen im Lande und International bietet auch der ADAC.

Die Notbremse

Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen soll es regional wieder Beschränkungen geben. Bisher liegen alle Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg darunter, im Landesschnitt liegt der Wert bei 7,5. Der Landkreis Oder-Spree hatte insgesamt 126 Corona-Erkrankte und in den vergangenen sieben Tagen: 2,80 neue Fälle pro 100.000 Einwohner (7.Mai).

Was tun bei COVID-19

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos von Bund und Wissenschaft

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Daten und Informationen aus Erster Hand
Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456
Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden
Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplan des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111

Newsticker

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:70
Online:1

SPD Brandenburg online