26.11.2019 in Ortsverein

Vorweihnachtszeit: Ortsverein Scharmützelsee machte den Anfang

 

Das Jahr 2019 war hektisch genug: Das Frühjahr begann mit dem Europa- und Kommunalwahlkampf. Nach den Sommerferien ging es um den Brandenburger Landtag in Potsdam. An der Bundespitze der Sozialdemokratie steht die Entscheidung noch aus.

Es war höchste Zeit für die Genossinnen und Genossen einmal durchzuschnaufen. Der Ortsverein Scharmützelsee lud zum vor-adventlichen Mahl ins Heim der Reichenwalder Feuerwehr. In fröhlicher Runde saßen (v.l.n.r.):
Helmut Kolzer (Stellvertreter im Ortsverein und im Gemeinderat von Bad Saarow), Heidrun Teetz (Kassiererin), Mike Hemm (Bürgermeister Reichenwalde, Vorsitzender Amtsausschuss Scharmützelsee), Klaudia Keßler (Mitglied Ortsbeirat Kolpin), Dirk Drews (Stellvertreter), Kai Jacobi aus Wendisch Rietz, Jürgen Schimmelpfennig (Beisitzer), Alfred Possin (Vorsitzender Otsverein), Die neue Genossin Katja Franzke- Chlubek aus Bad Saarow, Irmgard Niechotz (Beisitzerin), Foto und damit nicht im Bild: Hajo Guhl

Eene jute Jelejenheit einmal über vielet zu reden, nich nur über Politik. Jenossen ham ihn die Jenossen, diesen Abend in fröhlicher Runde. In diesem Sinne eine friedliche Vorweihnacht!

Ein Dank an die Küche für Sahnegeschnetzeltes mit Kroketten, Gulasch, Rotkohl und Klösse. Dazu gab es Schokloaden Mousse und als Zugabe einen wundervollen Mohnkuchen.

 

24.09.2019 in Ortsverein

Ortsverein Scharmützelsee: Mit neuem Vorstand

 

Der SPD Ortsverein Scharmützelsee hat in seiner Mitgliederversammlung am 23.09.19 in Reichenwalde einen neuen Vorstand gewählt. Der Ortsverein wählte einstimmig Alfred Possin aus Bad Saarow zum Vorsitzenden. Stellvertreter wurden Helmut Kolzer vom Hof Marienhöhe und Dirk Drews aus Neu Reichenwalde. Die Finanzen verantwortet weiterhin Heidrun Teetz aus Reichenwalde. Weiter Mitglieder des Vorstandes sind die Bad Saarower AWO-Vorsitzende Irmgard Niechotz und der Reichenwalder Jürgen Schimmelpfennig .

Im Bild v.l.n.r.: Irmgard Niechotz (Beisitzerin), Heidrun Teetz (Kassiererin) , Helmut Kolzer (Stellvertreter und im Gemeindrat von Bad Saarow, Ludwig Scheetz (frisch gewählter MdL im Wahlkreis), Alfred Possin (Vorsitzender, Jürgen Schimmelpfennig (Beisitzer) und Dirk Drews (Stellvertreter). (Bericht: Alfred Possin, Foto: Hajo Guhl)

 

22.02.2017 in Ortsverein

JUSOS und SPD Fürstenwalde mit neuem Vorstand

 

Die JUSOS Oder-Spree und die SPD-Fürstenwalde wählten in dieser Woche ihren neuen Vorstand für eine Dauer von zwei Jahren. Die SPD Oder-Spree gratuliert und freut sich auf die Zusammenarbeit mit vielen jungen, engagierten Menschen.

 

Die Fürstenwalder SPD wählte am Montag, dem 20. Februar 2017, einen neuen Vorstand. Juliane Meyer, zuvor stellv. Vorsitzende, wird den größten SPD-Ortsverein in Oder-Spree in den kommenden zwei Jahren führen.

 

Foto, Der neue Vorstand der SPD Fürstenwalde (v.l.n.r.): Elke Wagner, Birgit Kleindienst, Matthias Ohm, Sebastian Rausch, Juliane Meyer, Florian Rietzl, Heinz-Georg Lehmann, Mohamed Ahmed und Elisabeth Alter

 

 

 

 

 

 

Die JungsozialistInnen im Landkreis Oder-Spree wählten am Samstag, den 11.2. in Fürstenwalde ihren neuen Vorstand. Vorsitzende bleibt die 26-jährige Hotelfachfrau Julia Grätz-Ohm aus Fürstenwalde. Ergänzt wird der Vorstand durch Kevin Henkel, 24, Facharbeiter aus Falkenberg und Maria Kampermann, 21, Studentin aus Schöneiche bei Berlin. Zum Schriftführer wurde erneut der 23-jährige Rechtsanwaltsfachangestellte Matthias Ohm gewählt. Den Fokus will der neue Vorstand vor allem auf die Werbung von Neumitgliedern und eine stärkere Vernetzung mit den Jusos aus Frankfurt/Oder legen.  „Mit der anstehenden Bundestagswahl kommt einiges an Arbeit auf uns zu, doch sie  bringt auch viel positive Aufmerksamkeit mit sich. Diese wollen wir nutzen, um junge Leute zu mobilisieren und für politische Partizipation zu begeistern. Denn wer zukünftig die Region im Bundestag vertritt, das ist eine Frage, die uns alle angeht.“ Ein besonderes Augenmerk soll hierbei, insbesondere mit Blick auf die Kandidatur des AfD-Politikers Alexander Gauland, auch auf die Aufklärung über Rechtspopulismus gelegt werden.

 

Foto, Vorstand der JUSOS Oder-Spree (v.l.n.r.): Kevin Henkel (Stellvertretender Vorsitzender der JUSOs Oder-Spree), Maria Kampermann (Stellvertretende Vorsitzende der JUSOs Oder-Spree), Julia Grätz-Ohm (Vorsitzende der JUSOs Oder-Spree) und Matthias Ohm (Schriftführer der JUSOs Oder-Spree)

 

10.02.2017 in Ortsverein

Ortsvereine wählten neuen Vorstand

 

In dieser Woche wurden in der SPD Storkow und in der SPD Erkner - Gosen - Neu Zittau die Vorstände neu gewählt. In Storkow stellte sich der Vorsitzende Matthias Bradtke der Wiederwahl. Lothar Eysser, bisheriger Vorsitzender der SPD Erkner - Gosen - Neu Zittau, trat nicht wieder an und übergab den Ortsverein in neue Hände.

Am Mittwochabend traf sich der SPD-Ortsverein Storkow für die Wahl des Vorstandes. Matthias Bradtke, der sowohl SPD-Fraktionschef in Storkow ist und zugleich die Interessen seiner Region als Mitglied im Kreistag Oder-Spree vertritt, wurde einstimmig bestätigt. Sein Stellvertreter bleibt Hans-Werner Bischof. Neu an seiner Seite ist Cornelia Karsch, die als neue Kassiererin über die Finanzen des Ortsvereins wacht.

Als Gast konnte der Ortsverein den Bundestagskandidaten der SPD, Dr. Franz Berger (links im Bild), begrüßen. In einer Rede stellte er dem Ortsverein seine Konzepte für den bevorstehenden Bundestagswahlkampf vor.

 

In Erkner trafen sich die Genossinnen und Genossen am 09. Februar 2017. Lothar Eysser übergab den Ortsverein in die erfahrenden Hände von Jörg Vogelsänger. Dieser führte die SPD Oder-Spree über viele Jahre und konnte mit ihr viele Erfolge feiern. Seine Stellvertreter sind Jan Landmann und Thomas Schwedowski. Knut Reuber-Tagesen stellte sich der Wiederwahl zum Kassierer und wurde einstimmig bestätigt.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen der SPD Erkner - Gosen - Neu Zittau wurde der Kandidat für die Bürgermeisterwahlen der Stadt Erkner im Frühjahr 2018 gewählt.

 

Abgeordnete im Landtag

Ludwig Scheetz

Wahlkreis 27: Dahme-Spreewald II/ Oder-Spree I

Jörg Vogelsänger

Wahlkreis 31: Märkisch-Oderland I/ Oder-Spree IV

Corona: Telefone & Adressen

Unterbrechen Sie die Infektionskette!

Aktuelle Lage COVID-19 Lage im Land Brandenburg. Installieren Sie die Corona Warn App auf ihr Smartphone. Bitte beachten Sie die aktuellen Warungen des Bundes. Auch bei den Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes  gibt es immer wieder Aktualisierungen. Ein gute Übersicht über Reisen im Lande und International bietet auch der ADAC.

Die Notbremse

Bei mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen soll es regional wieder Beschränkungen geben. Bisher liegen alle Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg darunter, im Landesschnitt liegt der Wert bei 7,5. Der Landkreis Oder-Spree hatte insgesamt 126 Corona-Erkrankte und in den vergangenen sieben Tagen: 2,80 neue Fälle pro 100.000 Einwohner (7.Mai).

Was tun bei COVID-19

Erkrankt? Setzen Sie sich nicht in das Wartezimmer Ihres Arztes. Gehen Sie nicht zur Notaufnahme! Rufen Sie an! Oder informieren Sie das Gesundheitsamt, das für Sie zuständig ist. Ärztlicher Bereitschaftsdienst (ohne Vorwahl): 116 117

Auskünfte des Landes

Das Bürgertelefon der Landesregierung: 0331 866-5050 montags bis freitags von 9:00 bis 19:00 Uhr. Keine medizinische und rechtliche Beratung zum Coronavirus.
Gesundheitsministerium: Einschränkungen im Land und alle weiteren Informationen
Für Fragen und Anliegen: buergeranfragen-corona@brandenburg.de
Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.corona.brandenburg.de.

Infos von Bund und Wissenschaft

Bundesgesundheitsministerium: Was muss ich beachten?
Bundesaußenministerium: Reisebeschränkungen
Robert Koch Institut: Daten und Informationen aus Erster Hand
Robert Koch Institut: Internationale Risikogebiete

Landkreis Oder-Spree

Infotelefon Landkreis Oder-Spree: (03366) 35-2002
Infotelefon Helios-Klinikum: (0800) 8 123 456
Beachten Sie auch das Internet des Landkreises Oder-Spree oder Ihrer Gemeinden
Fährt mein Bus, meine Bahn: Prüfen Sie den Fahrplan des VBB!

COVID-19: Aktueller Stand

Robert Koch Institut (RKI): Deutschland
Wikipedia: Pandemie - ein großer Überblick
Hopkins Universität: Internationale Entwicklung

Weitere Telefonnummern

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 011 77 22
Übersicht Bürgertelefone der Landkreise und kreisfreien Städte: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/start/hotlines/
Hilfetelefon für Menschen mit Demenz und deren Angehörige: 0331 27346111
Telefonseelsorge: 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder 116 123
Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“: 08000 116 016
Hilfetelefon für Kinder und Jugendlichen: 116 111

Newsticker

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

Ein Service von websozis.info

Besucher:670340
Heute:68
Online:2

SPD Brandenburg online